Mein Bachelor of Science in Engineering

Jetzt ist es offiziell: Ich bin Lisa M. Gierlinger BSc. Heute habe ich mein Bachelor-Studium mit gutem Erfolg abgeschlossen. Ich musste meine schriftliche Arbeit vorstellen und über mein Praktikum in Wiesbaden berichten. Es ist mir gut gelungen, obwohl ich sehr nervös war und einige Fehler bei der Beantwortung der Fragen meiner Prüfer gemacht habe. Es ist geschafft! Ich bin so erleichtert. Jetzt darf ich mich Bachelor of Science in Engineering nennen. Das macht mich stolz.

Bachelor Thesis

Meine Thesis untersucht die Charakteranimation in realistischen, zweidimensionalen Zeichentrickfilmen auf der Grundlage von rotoskopierten Referenzvideos. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der ursprünglichen Ästhetik von rotoskopierten Bildern in Kombination mit anderen Techniken.

Der theoretische Teil meiner Arbeit zielt darauf ab, grundlegende Hintergründe zusammenzufassen. Wichtige Vertreter sollen einen Einblick in die Anwendung dieser Technik geben. Darüber hinaus wird der unterschiedliche Einsatz der Rotoskopie an verschiedenen Beispielen aus den letzten Jahren analysiert. Welche Kombinationen von Techniken werden eingesetzt und was wird damit erreicht? Was sind die Gründe für den Einsatz der Rotoskopie und inwieweit kann die Charakteranimation verbessert werden?

Der praktische Teil beschäftigt sich mit einer eigenen Fallstudie – einem 2D-animierten Kurzfilm. Basierend auf den theoretischen Kenntnissen soll die Entwicklung einer hybriden Charakteranimation erforscht werden. Um eine Verbesserung der Ästhetik zu erreichen, wird Keyframe-Animation in Kombination mit rotoskopierten Elementen eingesetzt. Lässt sich damit ein Mehrwert erzielen? Schwierigkeiten und Probleme werden aufgezeigt.

Zeit zum Entspannen

Seit die Prüfungen alle endlich vorbei sind, hatte ich mittlerweile bereits eine sehr gute Zeit. Endlich komme ich wieder zu Sport und anderen schönen Freizeitbeschäftigungen.